Erzählsalon über »Meine Erfahrungen mit der Treuhandpolitik«

Veranstaltung zur Wander-Ausstellung »Schicksal Treuhand – Treuhandschicksale« in Crimmitschau sammelt Geschichten

Am Sonn­tag, den 20. Okto­ber, lädt Rohn­stock Bio­gra­fi­en zu einem Erzähl­sa­lon in die Tuch­fa­brik Gebr. Pfau in Crim­mit­schau ein. Die säch­si­sche Kreis­stadt Crim­mit­schau ist eine typi­sche Indus­trie­stadt des 19. Jahr­hun­derts, in der vor allem Tex­ti­li­en her­ge­stellt wur­den. Als Aus­stel­lungs­ort für die von der Rosa-Luxem­burg-Stif­tung beauf­trag­te Aus­stel­lung »Schick­sal Treu­hand – Treu­hand­schick­sa­le« könn­te Crim­mit­schau kaum sym­bol­träch­ti­ger sein. In der eins­ti­gen »Stadt der 100 Schorn­stei­ne« exis­tie­ren heu­te nur noch vier Tex­til­be­trie­be. Die Tex­til­in­dus­trie ist die in der Regi­on mit am meis­ten gebeu­tel­te Bran­che – von 220.000 Arbeits­plät­zen zu DDR-Zei­ten sind heu­te 8.000 übrig.

Über die Aus­wir­kun­gen der Treu­hand­po­li­tik der Nach­wen­de­zeit in Westsach­sen wur­de bis­her nur punk­tu­ell geschrie­ben. Es ist ein weit­ge­hend wei­ßer Fleck. Die Erin­ne­run­gen der Men­schen an die­se Zeit müs­sen fest­ge­hal­ten wer­den – für nach­fol­gen­de Genera­tio­nen. Des­halb laden wir alle Men­schen ein, die ihre eige­ne Treu­hand-Geschich­te erzäh­len möch­ten. Wir wol­len von ihnen wis­sen, wel­che Rol­le die Treu­hand­an­stalt in ihrem Leben spiel­te – an ihrem Arbeits­platz, in ihrem Betrieb, in ihren Fami­li­en. Wel­che Erin­ne­run­gen exis­tie­ren an das Wir­ken der Super­be­hör­de in der Nach­wen­de­zeit? Jeder ist ein­ge­la­den, sei­ne per­sön­li­che Geschich­te zu erzäh­len – oder ein­fach zuzu­hö­ren.

Kat­rin Rohn­stock, die mit ihrem Team die Wan­der-Aus­stel­lung für die Rosa-Luxem­burg-Stif­tung kura­tiert hat, mode­riert den Erzähl­sa­lon am Sonn­tag, den 20. Okto­ber von 15 bis 17.30 Uhr in der Tuch­fa­brik Gebr. Pfau,
Leip­zi­ger Stra­ße 125, 08451 Crim­mit­schau.

Ver­an­stal­ter: Rohn­stock Bio­gra­fi­en in Koope­ra­ti­on mit der Rosa-Luxem­burg-Stif­tung Sach­sen und der Tuch­fa­brik Gebr. Pfau

Der Ein­tritt ist frei. Bit­te mel­den Sie sich an unter: info@rohnstock-biografien.de

Die Aus­stel­lung ist noch bis zum 28. Okto­ber 2019 in Crim­mit­schau zu sehen.