Geglücktes Experiment im Labor der Deutschen Einheit

Katrin Rohnstock im Prenzlauer Berg 1989.

Kat­rin Rohn­stock (Mit­te) im Prenz­lau­er Berg 1989.

Die Deut­sche Wel­le nahm den 3. Okto­ber 2011 zum Anlass, einen Bei­trag über den Vor­zei­ge-Stadt­teil deutsch-deut­scher Wen­dun­gen zu machen: den Prenz­lau­er Berg. Mit Kat­rin Rohn­stock fand Autor Kay-Uwe Scholz eine Zeit­zeu­gin im dop­pel­ten Sin­ne.

Seit mehr als einem Vier­tel­jahr­hun­dert lebt Kat­rin Rohn­stock im Prenz­lau­er Berg. Sie kennt das Leben in den Stra­ßen­zü­ge zwi­schen Schön­hau­ser Allee und Greifs­wal­der Stra­ße - vor, wäh­rend und nach der Wen­de. Aber nicht nur auf­grund ihrer eige­nen Bio­gra­fie weiß sie genau­es­tens Bescheid, wie der wand­lungs­fä­hi­ge deut­sche Zeit­geist tickt: Die Beschäf­ti­gung mit den Leben der ande­ren - ob als Buch­au­torin oder Mode­ra­to­rin von Erzähl-Salons - macht sie zur Exper­tin für deut­sche Geschich­te aus der per­sön­li­chen Per­spek­ti­ve. Deut­sche-Wel­le-Autor Kay-Uwe Scholz hat die Unter­neh­me­rin in ihrem Fir­men­sitz an der Schön­hau­ser Allee für einen Radio-Bei­trag besucht, exem­pla­risch für ein geglück­tes Expe­ri­ment im Labor der deut­schen Ein­heit.

Den voll­stän­di­gen Bei­trag lesen Sie als Text auf dw.com.

Prenz­lau­er Berg - Labor der Deut­schen Ein­heit. Über wohl kei­nen ande­ren Stadt­teil in Deutsch­land wur­de nach 1990 so viel geschrie­ben wie über den Prenz­lau­er Berg in Ber­lin. Hier wuchs zusam­men, was zusam­men­ge­hört - oder auch nicht. Nun kom­men neue Her­aus­for­de­run­gen.

Deut­sche-Wel­le-Autor Kay-Uwe Scholz