Genossenschaften – Auslauf- oder Zukunftsmodell? (Verschoben!)

Am 6. Okto­ber um 15 Uhr Im Febru­ar wer­den im Salon von Rohn­stock Bio­gra­fien die zukünf­ti­gen Ent­wick­lungs­mög­lich­kei­ten der Unter­neh­mens­form Genos­sen­schaft dis­ku­tiert. Auf dem Podi­um wer­den die fol­gen­den Gäs­te Platz nehmen:

Eli­sa­beth Voß – Exper­tin für Genos­sen­schaf­ten (Auf­ruf „Grün­det Genos­sen­schaf­ten!“ auf taz.de) und Autorin des Buches »Weg­wei­ser Soli­da­ri­sche Öko­no­mie ¡Anders Wirt­schaf­ten ist möglich!«

Dr. Julia­ne Jürk – Toch­ter von Ernst Jung­hanns (Erzäh­ler im Buch »LPG – Zwangs­kol­lek­ti­vie­rung oder Zukunfts­mo­dell?«) wird uns Ein­bli­cke in die gesam­mel­ten Erfah­run­gen ihres Vaters wäh­rend der Genos­sen­schafts­bil­dung in der Land­wirt­schaft in den 1950er und 60er Jah­ren geben.

Klaus Lemm­nitz – Ehren­vor­sit­zen­der der Selbst­Bau e.G. gewährt uns Ein­sich­ten in die genos­sen­schaft­li­che Ent­ste­hung und Ver­wal­tung von gemein­schaft­li­chem Eigentum.

Planer­ge­mein­schaft – ein­ge­tra­ge­ne Genos­sen­schaft, die z.B. in der Stadt- und Quar­tier­s­ent­wick­lung inte­grier­te Pro­jekt­ar­beit bietet.

Die Auf­wands­ent­schä­di­gung beträgt 10 Euro (inklu­si­ve Kaf­fee und Kuchen). Stu­die­ren­de und Aus­zu­bil­den­de sind frei.

Sie möch­ten teilnehmen?
Dann mel­den Sie sich bit­te an unter info@rohnstock-biografien.de oder tele­fo­nisch unter der 030/ 40 50 43 30.

Ver­an­stal­tungs­ort:
Salon von Rohn­stock Biografien
Schön­hau­ser Allee 12 (Ein­gang Saar­brü­cker Straße)
10119 Berlin

Eine Skiz­ze zur Anfahrt fin­den Sie auf unse­rer Sei­te unter Kon­takt.