Ep.9: Korbmacher*in als Beruf (Sachsen)

Von unge­heu­rer Viel­falt geprägt, gehört das Flecht­hand­werk seit 2016 dem Imma­te­ri­el­len Kul­tur­er­be an. Gebo­ren in Schle­si­en im Jahr 1940, erzählt der Korb­ma­cher Gün­ter Jahn von sei­nen Anfän­gen im Beruf, von vie­len Expe­ri­men­ten, die er mit dem Korb als Mate­ri­al durch­führ­te, aber auch von den har­ten Ver­hält­nis­sen, auf die sein Hand­werk heu­te trifft. In einem Ein­zel­in­ter­view mit Kat­rin Rohn­stock in sei­ner Chem­nit­zer Werk­statt in der Georg­stra­ße gibt er einen kur­zen Ein­blick in das Flecht­hand­werk und berich­tet, wel­che Ver­än­de­run­gen es in den ver­gan­ge­nen Jahr­zehn­ten durch­leb­te. Die­se Geschich­te und mehr kön­nen Sie in unse­rer Bro­schü­re nachlesen.

korbmacher
handwerker
chemnitz
sachsen
ostdeutschland
tradition
wäschekorb
korbrohr
flechten
werkstatt
podcast
Sub­scri­be to
Hand­werk erzählt – Zwi­schen Tra­di­ti­on und Zukunft - Rohn­stock Biografien

Or sub­scri­be with your favo­ri­te app by using the address below