Handfestes für die Ohren: Handwerker-Geschichten aus Thüringen sind in einer fünfteiligen Podcast-Serie zu hören

Thü­rin­gi­sche und säch­si­sche Hand­wer­ke­rin­nen und Hand­wer­ker teil­ten in 30 Erzähl­sa­lons Erfah­rungs­ge­schich­ten aus ihrem Berufs­le­ben. Ihre Erzäh­lun­gen gelang­ten in zehn regio­na­le Bro­schü­ren und zwei Bücher – aus­ge­wähl­ten Geschich­ten aus Thü­rin­gen kann man jetzt kos­ten­los in einer fünf­tei­li­gen Audio-Serie lauschen. 

In den Geschich­ten der Hand­wer­ker ste­cken nicht nur Wer­te und Tra­di­tio­nen, son­dern sie ber­gen auch Poten­zia­le und Stra­te­gien. Um die­se Erfah­rungs­schät­ze zu heben, initi­ier­te das Ber­li­ner Unter­neh­men Rohn­stock Bio­gra­fien das Pro­jekt »Hand­werk erzählt – Zwi­schen Tra­di­ti­on und Zukunft«, geför­dert durch den Beauf­trag­ten der Bun­des­re­gie­rung für die neu­en Bun­des­län­der. Von Juni 2019 bis März 2020 erzähl­ten Hand­wer­ke­rin­nen und Hand­wer­ker an ver­schie­de­nen thü­rin­gi­schen und säch­si­schen Orten Geschich­ten aus ihrem Berufsleben. 

Ihre Erfah­run­gen, Sor­gen und Zukunfts­wün­sche teil­ten sie in ins­ge­samt 30 Erzähl­sa­lons. Die The­men der von einer Salon­niè­re mode­rier­ten Run­den lau­te­ten: »Wie ich Meis­ter mei­nes Gewerks wur­de«, »Es ist noch kein Meis­ter vom Him­mel gefal­len« und »Was ich mir für das Hand­werk wün­sche«. Ange­regt durch die­se Titel, die allein der gedank­li­chen Ori­en­tie­rung dien­ten, erzähl­ten die Teil­neh­men­den unge­schminkt, was sie auf ihrem Weg zum Meis­ter her­aus­for­der­te, was ihnen beson­ders glück­te oder wor­an sie schei­ter­ten. Sie schil­der­ten, wie sie ihre Arbeits­ma­te­ria­li­en ken­nen lern­ten, wel­che Feh­ler sie mach­ten und was sie moti­vier­te, weiterzumachen. 

Etwas mehr als 100 die­ser Erzäh­lun­gen wur­den von Autoren von Rohn­stock Bio­gra­fien in der Ich-Form auf­ge­schrie­ben, gut les­bar und nah am indi­vi­du­el­len Ton der Erzäh­len­den. Die Geschich­ten erschie­nen im ver­gan­ge­nen Som­mer in zehn gedruck­ten regio­na­len Bro­schü­ren – auch um jun­gen Men­schen die Poten­zia­le der ein­zel­nen Gewer­ke, die aus den Erfah­run­gen spre­chen, zugäng­lich zu machen. Auf Wunsch erhal­ten Hand­werks­be­trie­be und Innun­gen die gedruck­ten Publi­ka­tio­nen zur kos­ten­lo­sen Wei­ter­ga­be. Eine Exper­ten­ju­ry wähl­te zudem aus allen ver­schrift­lich­ten Erzäh­lun­gen 60 aus, die in zwei Büchern Ein­gang fan­den: 30 in der thü­rin­gi­schen Aus­ga­be, 30 in der säch­si­schen. Die Jury-Kate­go­rien lau­te­ten u.a. »Ori­gi­na­li­tät des Erzähl­ten«, »Mut«, »Authen­ti­zi­tät« und »Selbst­ver­wirk­li­chung«. Jetzt gibt es aus­ge­such­te thü­rin­gi­sche Geschich­ten in einer fünf­tei­li­gen Pod­cast-Rei­he kos­ten­los zu hören: 

Epi­so­de 1 – Erfah­run­gen aus der Berg- und Schie­fer­stadt Lehesten

Epi­so­de 2 – Erfah­run­gen aus Dorn­burg-Cam­burg

Epi­so­de 3 – Erfah­run­gen aus dem Saa­le-Holz­land-Kreis

Epi­so­de 4 – Erfah­run­gen aus dem Alten­bur­ger Land


Epi­so­de 5Erfah­run­gen aus dem Thü­rin­ger Wald

Alle regio­na­len Bro­schü­ren und die bei­den Bücher ste­hen hier als elek­tro­ni­sche Vari­an­ten frei zur Verfügung.