Heidi Knake-Werner »In roten Schuhen. Meine politischen Wege«

ZuschnittKnakeWerner

Hei­di Kna­ke-Wer­ner
Ulri­ke Hel­mer Ver­lag
Sulz­bach 2011, 190 S.
Preis: € 19,95
ISBN 978-3-89741-332-0

Hei­di Kna­ke-Wer­ners Anfang als Ber­li­ner Sozi­al­se­na­to­rin stand unter kei­nem guten Stern: Erst über­re­de­te ihr Par­tei­freund Gre­gor Gysi sie hart­nä­ckig, den Pos­ten über­haupt anzu­neh­men - um danach zu pro­phe­zei­en: „Mit die­sem Res­sort kannst du kei­nen Blu­men­topf gewin­nen!” Doch sie wuss­te sich durch­zu­set­zen, in Ber­lin wie anders­wo.

Von Co-Autoren Bet­ti­na Kur­zek und Flo­ri­an Schei­be

Poli­tik gehör­te schon früh zu Hei­di Kna­ke-Wer­ners Lebens­in­halt, ohne dass sie dabei an ihre Kar­rie­re dach­te; immer trau­ten ihr ande­re mehr zu als sie sich selbst. Von der SPD über die DKP bis zur PDS/Die Lin­ke führ­ten sie ihre ver­schlun­ge­nen poli­ti­schen Wege, auf denen sie an ihren Über­zeu­gun­gen eben­so fest­hielt wie an ihrer Vor­lie­be für rote Schu­he.

Wie gelang es die­ser Frau, im Ber­li­ner Senat eine Poli­tik für die Armen und Schwa­chen durch­zu­set­zen? Trotz größ­ter Spar­zwän­ge und in einer Run­de mit dem Finanz­se­na­tor Thi­lo Sar­ra­zin? Wie hat sie Netz­wer­ke geknüpft? Was sind die Erfolgs­stra­te­gi­en der pas­sio­nier­ten Berg­stei­ge­rin?

Gemein­sam mit Rohn­stock Bio­gra­fi­en erzählt sie nun ihre Bio­gra­fie, die - äußer­lich mehr­fach gebro­chen - im Inne­ren immer dem glei­chen roten Faden folgt: Dem Kampf für mehr sozia­le Gerech­tig­keit.

Mit einem Vor­wort von Dr. Gre­gor Gysi.