Katrin Rohnstock stellt Erzählsalon auf Zukunftsforum vor

Die Erzählsalons in der Lausitz, wie hier in Lauchhammer, haben Initiativen angeschoben.

In den Erzähl­sa­lons in der Lau­sitz, wie hier in Lauch­ham­mer, sind Initia­ti­ven ent­stan­den, die die Lau­sitz lebens­wer­ter machen.

Kat­rin Rohn­stock ist ein­ge­la­den, am 25. Janu­ar 2017 auf dem »Zukunfts­fo­rum länd­li­che Ent­wick­lung« des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Ernäh­rung und Land­wirt­schaft zu spre­chen.

Unter dem Titel »Der Erzähl­sa­lon als For­mat zur Selbst­er­mäch­ti­gung der Bür­ger und sei­ne Ver­brei­tung durch Salon­niè­ren« berich­tet Kat­rin Rohn­stock von ihren Erfah­run­gen mit dem Struk­tur­ent­wick­lungs­pro­jekt »Die Lau­sitz an einen Tisch« und erläu­tert die Bedeu­tung der Salon­niè­ren-Aus­bil­dung.

„Länd­li­che Räu­me – Mit­ein­an­der die Zukunft gestal­ten“ – unter die­sem The­ma steht das nächs­te Zukunfts­fo­rum Länd­li­che Ent­wick­lung.
Der Vor­trag ist Teil der Begleit­ver­an­stal­tung »Ver­brei­tung sozia­ler Inno­va­tio­nen auf dem Land. Oder: Wie kom­men neu­ar­ti­ge Ansät­ze in unse­re Dör­fer?«. Sie fin­det am 25.01.2017 von 16 bis 18 Uhr im City­Cu­be Ber­lin im Rah­men der Grü­nen Woche statt.

Neben Kat­rin Rohr­stocks Vor­trag über die prak­ti­sche Umset­zung länd­li­cher Ent­wick­lung wer­den noch fol­gen­de Vor­trä­ge zu hören sein:

Prof. Dr. Gabrie­la B. Christ­mann (IRS Erkner): »Über sozia­le Inno­va­tio­nen auf dem Land und ihre räum­li­che Aus­brei­tung.«

Tho­mas Hon­eck (IRS Erkner): »Krea­tiv gegen den Leer­stand. Wie städ­ti­sche Revi­ta­li­sie­rungs­kon­zep­te in Dör­fern genutzt wer­den.«

Tilo Sahl­bach (HTWK Leip­zig; VÖG Trep­titz e.V.): »Von Trep­titz in die Welt. Zur Ver­brei­tung einer inno­va­ti­ven Abwas­ser­ent­sor­gung von Bür­ger zu Bür­ger.«

Das »Zukunfts­fo­rum länd­li­che Ent­wick­lung« wur­de vom Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Ernäh­rung und Land­wirt­schaft ins Leben geru­fen und fin­det bereits zum 10. Mal statt. Ziel ist es, die länd­li­che Ent­wick­lung vor­an­zu­trei­ben, damit länd­li­che Regio­nen attrak­tiv blei­ben.

Mehr Infor­ma­tio­nen auf: https://www.zukunftsforum-laendliche-entwicklung.de/index.php