Lebensgeschichten von der Straße

In Koope­ra­ti­on mit dem Akan­thus Kul­tur­ma­nage­ment ver­an­stal­tet Rohn­stock Bio­gra­fi­en am 22. April 2013 erst­mals einen Erzähl­sa­lon mit Obdach­lo­sen. Die Ver­an­stal­tung im Café der Hei­lig-Kreuz-Kir­che in Kreuz­berg ist der Auf­takt einer mög­li­chen Salon-Rei­he.

Der Erzähl­sa­lon gibt Geschich­ten von Men­schen einen Raum, die ihren All­tag tag­ein, tag­aus zwi­schen U-Bahn­hof, Park­bank und Lit­faß­säu­le bestrei­ten. Es geht nicht dar­um zu erfah­ren, war­um wer wann auf der Stra­ße gelan­det ist und nun kein Zuhau­se mehr hat. Viel­mehr sol­len Geschich­ten aus dem täg­li­chen Leben der obdach­lo­sen Men­schen im Mit­tel­punkt ste­hen.

Die Platz­ka­pa­zi­tät ist stark begrenzt. Anmel­dun­gen nur unter Vor­be­halt mög­lich unter Tel. 030 - 40 50 43 40 oder per Mail: info@rohnstock-biografien.de.