Wirtschaftsminister des Landes Brandenburg übergibt den Bewilligungsbescheid für neues Erzählprojekt

Wirt­schafts­mi­nis­ter Albrecht Ger­ber über­gibt der Pro­jekt­ver­ant­wort­li­chen Kat­rin Rohn­stock die Lot­to­mit­tel zur Finan­zie­rung des Pro­jekts. (Foto: Robert Kalt­schmidt)

Am 24. Juli 2017 gab der Bran­den­bur­gi­sche Wirt­schafts­mi­nis­ter Albrecht Ger­ber den Start­schuss für unser neu­es Erzähl­pro­jekt in der Lau­sitz und lobt die­ses als zukunfts­wei­send. Das Pro­jekt „Erfah­run­gen und Poten­zia­le an einen Tisch – Unter­neh­mer­ge­sprä­che im Lau­sitz Lab“ bringt Unter­neh­mer in unse­rem Ver­an­stal­tungs­for­mat „Erzähl­sa­lon“ zusam­men.

Geför­dert wird das Pro­jekt aus Mit­teln des Minis­te­ri­ums für Wirt­schaft und Ener­gie des Lan­des Bran­den­burg. Koope­ra­ti­ons­part­ner ist die Inno­va­ti­ons­re­gi­on Lau­sitz (iRL) GmbH, eine Initia­ti­ve der regio­na­len Wirt­schaft und der BTU Cott­bus-Senf­ten­berg zur Unter­stüt­zung der Regi­on in ihrer Struk­tur­ent­wick­lung. Die Pro­jekt-Web­sei­te fin­den Sie unter www.lausitzer-unternehmergeschichten.de.

Wenn aus Erfahrungen neue Ideen entstehen

Der Wan­del der Indus­trie­land­schaft Lau­sitz schrei­tet vor­an. Für die hier leben­den Men­schen bedeu­tet er Her­aus­for­de­rung und Chan­ce zugleich. Ver­än­de­run­gen brau­chen Ide­en, Mut und Tat­kraft – alle­samt Poten­zia­le, die durch das Tei­len von Erfah­run­gen zuta­ge geför­dert und nutz­bar gemacht wer­den kön­nen. Das bei der IHK Cott­bus vor­ge­stell­te Pro­jekt, für das Wirt­schafts­mi­nis­ter Albrecht Ger­ber heu­te den Zuwen­dungs­be­scheid über­reich­te, bringt daher Unter­neh­mer der Regi­on an einen Tisch: in zehn Erzähl­sa­lons mit dem Titel „Unter­neh­mer­ge­sprä­che im Lau­sitz Lab“.

Kat­rin Rohn­stock und Albrecht Ger­ber zusam­men mit Ver­tre­tern der iRL und der IHK Cott­bus bei der Prä­sen­ta­ti­on des neu­en Erzähl­pro­jekts. (Foto: Robert Kalt­schmidt)

Hier erzäh­len sie, mode­riert von Kat­rin Rohn­stock, ein­an­der Geschich­ten zu Her­aus­for­de­run­gen und Erfah­run­gen aus dem Unter­neh­mens­all­tag: was sie erfolg­reich mach­te, wie sie Fehl­schlä­ge bewäl­tig­ten und wel­che Lösungs­stra­te­gi­en sie wähl­ten. Mit dem Erzähl­sa­lon-For­mat gelingt es, ver­schie­de­ne Akteu­re des Struk­tur­wan­dels in unter­schied­li­chen Kon­stel­la­tio­nen und Fra­ge­stel­lun­gen zusam­men­zu­brin­gen. Das kol­lek­ti­ve Erzäh­len und Zuhö­ren ermög­licht tief­grei­fen­den Erfah­rungs­aus­tausch – milieu- und genera­tio­nen­über­grei­fend. Es hilft, Erfolgs­mo­del­le und Bewäl­ti­gungs­stra­te­gi­en zu for­mu­lie­ren und auf künf­ti­ge Pro­zes­se anwend­bar zu machen.

Ausgewählte Geschichten in einer Publikation

Auch eine Lau­sit­zer Unter­neh­me­rin war beim Pro­jekt­auf­takt dabei, um von ihren bis­he­ri­gen Erfah­run­gen mit Unter­neh­mer­ge­sprä­chen zu erzäh­len. (Foto: Sebas­ti­an Bertram)

Die Erzähl­sa­lons sind in die bestehen­den Arbeits­struk­tu­ren der iRL ein­ge­bun­den. Sie grei­fen auf deren Netz­wer­ke zurück und ergän­zen deren Maß­nah­men, betrof­fe­ne Betrie­be bei der Erar­bei­tung neu­er Geschäfts­fel­der zu unter­stüt­zen und Wachs­tums­pro­jek­te zu ent­wi­ckeln. Neben dem Erfah­rungs­aus­tausch die­nen die Erzähl­sa­lons zudem einem genaue­ren Ver­ständ­nis der Bedürf­nis­se der Unter­neh­men und der Stär­kung der Netz­wer­ke in der Regi­on.

Aus­ge­wähl­te Erzäh­lun­gen, die für ande­re Unter­neh­mer der Lau­sitz – aber auch ande­rer vom Struk­tur­wan­del betrof­fe­nen Regio­nen – vor­bild­lich sein kön­nen, wer­den schließ­lich in einem Buch zusam­men­ge­fasst. Unse­re erfah­re­nen Autoren bear­bei­ten den Erzähl­stoff, über­set­zen ihn von der münd­li­chen Spra­che in die Schrift­spra­che. Damit ent­steht eine eben­so authen­ti­sche wie leben­di­ge „Ver­än­de­rungs­fi­bel“, die von jedem Unter­neh­mer und Exis­tenz­grün­der zur Hand genom­men wer­den kann.

Wirtschaftsminister Gerber lobt Projekt als zukunftsweisend

Albrecht Ger­ber, Minis­ter für Wirt­schaft und Ener­gie des Lan­des Bran­den­burg, sag­te bei der Über­ga­be des Zuwen­dungs­be­schei­des:

„Um den Struk­tur­wan­del wei­ter vor­an­zu­trei­ben, müs­sen Inno­va­tio­nen auf den Weg gebracht wer­den. Die Regi­on muss sich brei­ter aus­rich­ten. Das Pro­jekt ‚Erfah­run­gen und Poten­zia­le an einen Tisch – Unter­neh­mer­ge­sprä­che im Lau­sitz Lab’ ist auch ein Schritt auf die­sem Weg. Es bringt Akteu­re des Struk­tur­wan­dels zusam­men. Da tau­schen sich jun­ge Hand­wer­ker mit den Chefs von Fami­li­en­un­ter­neh­men aus, Mit­tel­ständ­ler mit Ver­tre­tern gro­ßer Unter­neh­men, Exis­tenz­grün­der mit Unter­neh­me­rin­nen und Unter­neh­mern, die Nach­fol­ger für ihre Fir­ma suchen. Die Erzähl­sa­lons kön­nen neue Bezie­hun­gen und Gemein­schaf­ten stif­ten, die auch zu neu­en Koope­ra­tio­nen füh­ren. Das ist ein guter Bei­trag zu einer Zukunfts­stra­te­gie für die Lau­sitz von mor­gen. Des­we­gen unter­stüt­zen wir das Pro­jekt aus Lot­to­mit­teln.“

Rohnstock Biografien und iRL bergen Erfahrungen der Unternehmer

Kat­rin Rohn­stock, Ent­wick­le­rin des Erähl­sa­lons: „Das Beson­de­re an der Koope­ra­ti­on mit der Inno­va­ti­ons­re­gi­on Lau­sitz GmbH ist, dass unser Pro­jekt die Jahr­tau­sen­de alte Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­nik des gemein­schaft­li­chen Erzäh­lens – das durch Zuhö­ren ange­reg­te Mit­tei­len – mit den hoch­kom­ple­xen, aka­de­mi­sier­ten Metho­den des Manage­ments zusam­men­bringt. In die Spra­che der Wirt­schaft hält das per­sön­lich Erleb­te und Erin­ner­te Ein­zug. Authen­tisch und boden­stän­dig, mit Höhen wie Tie­fen – alle­samt Erfah­run­gen, aus denen Wer­te spre­chen.“

Dr. Hans Rüdi­ger Lan­ge, Geschäfts­füh­rer Inno­va­ti­ons­re­gi­on Lau­sitz GmbH in Cott­bus: „In der tag­täg­li­chen Arbeit mit Lau­sit­zer Unter­neh­men erken­nen wir, wo kon­kre­ter Lern­be­darf und wo wert­vol­le Erfah­run­gen schlum­mern. Wir als iRL brin­gen die Men­schen zusam­men und bie­ten mit dem Lau­sitz Lab den Ort für einen viel­fäl­ti­gen Aus­tausch. Wir freu­en uns sehr, gemein­sam mit den Exper­ten von Rohn­stock Bio­gra­fi­en, der Tech­nik des ‚Erzähl­sa­lons’ und der Wie­der­ga­be unser Erfah­run­gen in einem gemein­sa­men Buch die Unter­stüt­zung für Lau­sit­zer Unter­neh­men noch ein­mal zu erwei­tern.“


Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur Inno­va­ti­ons­re­gi­on Lau­sitz (iRL) GmbH fin­den Sie auf deren Web­sei­te.

Der Erzähl­sa­lon: Erzäh­len gehört zu den ältes­ten Kom­mu­ni­ka­ti­ons­for­men, in denen Wis­sen und Erfah­run­gen wei­ter­ge­ge­ben wer­den. Damit erzählt wird, braucht es Raum, Gele­gen­heit und Ritua­le. Der Erzähl­sa­lon bie­tet genau das. Rohn­stock Bio­gra­fi­en führt seit 2012 Erzähl­sa­lons an unter­schied­li­chen Orten, zu unter­schied­li­chen The­men und in unter­schied­li­chen Zusam­men­hän­gen durch, zuletzt in dem Erzähl­pro­jekt »Die Lau­sitz an einen Tisch«. Von 2015-2016 brach­ten wir dort Men­schen aus fünf Lau­sit­zer Orten an einen Tisch. Mehr dazu unter: www.lausitz-an-einen-tisch.de.