Ingar Brueggemann »Von Nordhorn in die Welt«, Bd. 1

Ingar Brueg­ge­mann wächst im Krieg auf, ver­bringt in ihrer Schul­zeit eini­ge Zeit im Aus­land. Bald ist klar: Sie will in die Welt hin­aus. Den Berufs­wunsch, Ärz­tin zu wer­den, muss sie auf­ge­ben, stu­diert Ger­ma­nis­tik und Anglis­tik. Zwei­fel befal­len sie. Sie geht nach Bonn, wo sie für die Deut­sche Stif­tung für Ent­wick­lungs­län­der arbei­tet. Schließ­lich bekommt sie einen Job bei der WHO ange­bo­ten. wei­ter­le­sen →