Teilnehmerstimmen zum 1. Teil des Salonnièren-Seminars 2017

Sieben Teilnehmende vom 1. Teil des Salonnièren-Seminars.

Die sie­ben zukünf­ti­gen Salon­niè­ren brach­ten unter­schied­li­che Inter­es­se mit: als Struk­tur­ent­wick­ler, als Päd­ago­gin, als Kul­tur­ma­na­ge­rin, als The­ra­peu­tin, …

Das Semi­nar zum The­ma »Mode­ra­ti­on eines Erzähl­sa­lons« fand vom 24. bis 26. März 2017 statt und stieß bei den Teil­ne­hem­den auf gro­ße Begeis­te­rung. Die ver­schie­de­nen Inter­es­sen und Tätig­keits­fel­der sowie das unter­schied­li­che Alter führ­ten zu einem leben­di­gen Aus­tausch von Geschich­ten, Gedan­ken und Ide­en, wie die­se Aus­wahl an Teil­neh­mer­stim­men zei­gen. Auch 2018 bie­ten wir die­ses Semi­nar wie­der an: Salon­niè­ren-Semi­nar 1. Teil »Mode­ra­ti­on eines Erzähl­sa­lons« (01.-03. Juni 2018).

Teilnehmende des Salonnièren-Seminars.
Ich fand den Ein­stieg des Semi­nars super. Anhand eines Erzähl­sa­lons gleich am Anfang konn­te ich mich sowohl als Erzäh­ler als auch Zuhö­rer emp­fin­den. Die­ses eige­ne Emp­fin­den und die­ses Erleb­nis wur­de dann spä­ter metho­disch unter­mau­ert. Die­se Vor­ge­hens­wei­se fand ich gut.
Ich hat­te mir gewünscht, dass ich nach die­sem Semi­nar weiß, wie ich einen Erzähl­sa­lon durch­füh­ren kann – und der Wunsch hat sich erfüllt. Die­ses For­mat kann ich jetzt ohne Pro­ble­me wei­ter aus­pro­bie­ren. Dazu habe ich vie­le Ide­en bekom­men, schö­ne The­men und Anre­gun­gen.
Teilnehmende des Salonnièren-Seminars.
Teilnehmende des Salonnièren-Seminars.
Ich habe am Anfang gedacht: Was kann ich in dem Semi­nar ler­nen? Denn ich habe schon eini­ge Erzähl­sa­lons erlebt und ange­hört. Aber dabei hat­te ich ja immer die Außen­per­spek­ti­ve. Das tol­le an dem Semi­nar war nun, dass ich alles über den inne­ren Pro­zess eines Erzähl­sa­lons erlernt habe. Ich fand vor allem den Block „The­men und Titel“ inter­es­sant. Da habe ich begrif­fen, was es für unter­schied­li­che Mög­lich­kei­ten für einen Erzähl­sa­lon gibt.