Unternehmerinnen und Unternehmer erzählen: »Wie ich eine Krise meisterte«

Einladung zum Erzählsalon der Wirtschaftsförderung Berlin-Pankow am 1. Oktober 2019 um 18 Uhr im Salon von Rohnstock Biografien

»Schei­tern ist nicht das Gegen­teil von Erfolg, es ist ein wich­ti­ger Teil davon.« Die­ser Spruch eines unbe­kann­ten Ver­fas­sers ermu­tigt. Denn jede Unter­neh­me­rin und jeder Unter­neh­mer kennt Höhe­punk­te und Tal­fahr­ten. Es gilt: Wer Erfolg hat, ist ein­mal mehr auf­ge­stan­den. Aus Nie­der­la­gen ler­nen wir. Selbst nach einer Insol­venz kann man neu begin­nen. Von die­sen Erfah­run­gen zu erzäh­len, hilft einem selbst und kann ande­re wei­ter­brin­gen. 

Des­halb lädt die Wirt­schafts­för­de­rung Pan­kow dazu ein, die Geschich­te eines Schei­terns, einer Kri­se und deren Über­win­dung zu erzäh­len. Jeder Gast kann sei­ne Geschich­te erzäh­len, um sich und die Zuhö­rer zu ermu­ti­gen: Ja, mir ging es genau so. 

Beim Erzäh­len wird Wis­sen wei­ter­ge­ge­ben, Erfah­run­gen wer­den aus­ge­tauscht. 

Das Ver­an­stal­tungs­for­mat des Erzähl­sa­lons hat Rohn­stock Bio­gra­fi­en ent­wi­ckelt und in viel­fäl­ti­gen Zusam­men­hän­gen prak­ti­ziert. Es geht auf eine Tra­di­ti­on des jüdi­schen Sab­bats zurück. Die Mit­glie­der der Fami­lie ver­sam­meln sich nach dem Got­tes­dienst, jeder erzählt von sei­nen Erleb­nis­sen der ver­gan­ge­nen Woche und hört die Geschich­ten der ande­ren. 

Die Idee zum Erzähl­sa­lon »Wie ich eine Kri­ses meis­ter­te« ist aus Gesprä­chen mit Ber­li­ner Unter­neh­mern und Unter­neh­me­rin­nen ent­stan­den. Im geschüt­zen Raum mit Ruhe ein­mal die eige­ne Geschich­te erzäh­len, kann befrei­end sein. 

Kat­rin Rohn­stock mode­riert die Run­de.

Zeit: Diens­tag, 1. Okto­ber 2019 von 18:00 bis 20:00 Uhr

Ort: Salon von Rohn­stock Bio­gra­fi­en (Schön­hau­ser Allee 12, 10119 Ber­lin)

Gäs­te: Unter­neh­me­rin­nen und Unter­neh­mer, die ihre Geschich­te erzäh­len wol­len; Inter­es­sier­te, die zuhö­ren und den Erzähl­sa­lon ken­nen ler­nen wol­len