Ihr Weg zur Salonnière
Einen Erzählsalon moderieren

Etablieren Sie Ihren eigenen Raum für Geschichten – werden Sie Salonnière!

 

Erzählen kann jeder – unabhängig von Alter, Herkunft und Beruf. Wenn wir erzählen, offenbaren wir unsere Potenziale und Kompetenzen. Durch das Erzählen – durch das Zuhören und Gehörtwerden – erkennen wir unsere Anknüpfungspunkte, was wir geben können, wo wir gebraucht werden.

 

Um einen Erzählsalon aufzubauen, zu führen und zu pflegen, ist besonderes Wissen notwendig. Die in über fünfzehn Jahren gewonnenen praktischen Erfahrungen über den Aufbau und die Funktion von Erzählsalons hat Rohnstock Biografien systematisiert.

 

Das Seminarprogramm beinhaltet gleichermaßen theoretische Einheiten und praktische Übungen. Die Ausbildung besteht aus zwei Teilen, die aufeinander aufbauen.

 

zurück
Das Wichtigste auf einen Blick
    • Einstiegsabend (17:00 – 21:30 Uhr)

      Begrüßung und Einführung in das Salon-Format
      Sinn und Funktion eines Erzählsalons Kennenlern-Erzählsalon »Wie ich in dieses Seminar kam«

      Tag 1: Bestandteile des Erzählsalons (9:00 – 17.30 Uhr)

      Zur Spezifik des Salons gegenüber anderen Erzählformaten (Erzählcafé, Talkshow, Podiumsdiskussion).
      Die Rolle der Salonnière/des Salonniers:
      Was braucht es, damit ein »Erzähl-Raum« entsteht?
      Wie agiert eine Salonnière/ein Salonnier?
      Welche Aufgaben hat eine Salonnière/ein Salonnier?
      Titel und Themen für Erzählsalons:
      Wie generieren wir Themen?
      Wie müssen Titel gebaut sein?

      Tag 2: Der Einstieg in den Erzählsalon (9:00 – 17:30 Uhr)

      Was gehört in die Anmoderation?
      Die Regeln des Erzählsalons
      Spezifizierung: Raum, Zeit, Erzähler, Moderation

    • Einstiegsabend (17:00 – 21:30 Uhr)

      Begrüßung und Erzählsalon zum Einstieg

      Tag 1: Was wir erinnern (09:30 – 13:00 Uhr)

      Erzählungen transportieren Erlebtes, Wissen und Erfahrungen.
      Wie funktioniert unser Gedächtnis?
      Welche Themen animieren uns zum Erinnern und Erzählen?
      Auf welche Weise kann uns der Akt des Erzählens bereichern?

      Wie eine Geschichte entsteht (14:00 – 17:30 Uhr)

      Die Erzählerperspektive: Oftmals beschreibt eine Geschichte einen Konflikt. Was ist ein Konflikt?
      Wie können diese formuliert werden?
      Welchen Strukturen folgt eine »gute« Geschichte?

      Tag 2: Warum wir gern Geschichten hören (09:30 – 13:00 Uhr)

      Die Hörerperspektive: Hören bedeutet rücksichtsvolles Zuhören.
      Was erwarten wir von »guten« Geschichten?
      Welchen Nutzen können wir aus ihnen ziehen?
      Wie beeinflussen sie das Miteinander?

      Abschluss (14:00 – 17:30 Uhr)

      Vorstellung des eigenen Salonvorhabens
      Auswertung des Seminars

    • Eine Teilnahmebestätigung wird den Teilnehmern nach dem Seminar auf Anfrage zugeschickt.

      Ein Zertifikat »Salonnière«/»Salonnier« wird nach dem Absolvieren der Seminarteile I »Moderation eines Erzählsalons« und II »Der Erzählsalon als Instrument der Biografiearbeit« sowie nach dem Initiieren und der Durchführung (nebst Auswertung) eines eigenen Erzählsalons ausgestellt.

    • Das Seminar kostet 440 Euro inkl. MwSt. pro Seminarteil (insgesamt 880 Euro inkl. MwSt.).

      Für Getränke, Kaffee und Kuchen wird gesorgt. Die Mittagspause von 13 bis 14 Uhr kann jeweils individuell gestaltet werden.

Das sagen unsere Teilnehmer:innen

Alle Referenzen
»Eine ganz tolle Erfahrung!«
Das Salonnierenseminar mit Frau Katrin Rohnstock war für mich eine ganz tolle Erfahrung! Jeder Unterrichtstag war interessant, spannend und abwechslungsreich. Ich habe auch Frau Rohnstocks Erzählsalons besucht und war sehr beeindruckt von Ihren Fähigkeiten als Moderatorin. Ich kann das Seminar deshalb wärmstens weiterempfehlen.
»Der Erzählsalon hat großes Potenzial«
Der Erzählsalon ist ein spezielles Veranstaltungsformat, welches wir in den nächsten Jahren dringend brauchen, da sich Menschen hier auf Augenhöhe begegnen. Jeder Erzähler berichtet aus ehrlichem Herzen über eigene Erfahrungen zu einem vorgegebenen Thema bzw. Problem- und Hoffnungsfeld. Für mich als Salonniere war es ein gutes Gefühl, etwas aufgerüttelt und in die Öffentlichkeit gebracht zu haben, das dem Wohl der Menschen und der Gesellschaft dienen kann. Der Erzählsalon hat ein großes Potential, Erfahrungen und Hoffnungen der Erzähler für andere Menschen greifbar zu machen.
»Eine wundervolle Herangehensweise«
Diese Seminarart, die dazu dient, Menschen zusammen zu bringen, ihre Erfahrungen darbieten und zunächst unbewertet stehen lassen zu können, ist eine wundervolle Herangehensweise, Dinge aus der Vergangenheit aufzuarbeiten, zu bewahren und sie für Zukünftiges heranzuziehen. Ich kann jedem, der Veranstaltungen organisiert und in diesem Sinne angehen will, empfehlen, sich durch die Teilnahme am Seminar weiterzubilden. Man erlernt strukturiertes Arbeiten und erhält "Handwerkszeug", die den Erfolg einer Veranstaltung sichern.
»Ich habe alles über den inneren Prozess eines Erzählsalons erlernt«
Ich habe am Anfang gedacht: Was kann ich in dem Seminar lernen? Denn ich habe schon einige Erzählsalons erlebt und angehört. Aber dabei hatte ich ja immer die Außenperspektive. Das tolle an dem Seminar war nun, dass ich alles über den inneren Prozess eines Erzählsalons erlernt habe. Ich fand vor allem den Block „Themen und Titel“ interessant. Da habe ich begriffen, was es für unterschiedliche Möglichkeiten für einen Erzählsalon gibt.
»Mein Empfinden wurde methodisch untermauert«
Ich fand den Einstieg des Seminars super. Anhand eines Erzählsalons gleich am Anfang konnte ich mich sowohl als Erzähler als auch Zuhörer empfinden. Dieses eigene Empfinden und dieses Erlebnis wurde dann später methodisch untermauert. Diese Vorgehensweise fand ich gut.
»Ich habe viele Ideen, schöne Themen und Anregungen bekommen«
Ich hatte mir gewünscht, dass ich nach diesem Seminar weiß, wie ich einen Erzählsalon durchführen kann – und der Wunsch hat sich erfüllt. Dieses Format kann ich jetzt ohne Probleme weiter ausprobieren. Dazu habe ich viele Ideen bekommen, schöne Themen und Anregungen.
Werden Sie Salonnière
Salonnierenausbildung
Sie spielen mit dem Gedanken, sich zur Salonnière ausbilden zu lassen? Schreiben Sie uns, wir beraten Sie gern.
Jetzt Termine anfragen