Karl Nendel »General der Mikroelektronik«

Buchpremiere und Lesereise 2017

Karl Nen­del
Ver­lag edi­ti­on bero­li­na
Ber­lin 2017
240 S., Hard­co­ver
Preis: 19,99€
ISBN: 9783958410756

Karl Nen­del, ehe­ma­li­ger Chef­en­er­ge­ti­ker der DDR-Braun­koh­le­indus­trie, stell­ver­tre­ten­der Minis­ter für Elek­tro­tech­nik und Elek­tro­nik und Regie­rungs­be­auf­trag­ter für die Mikro­elek­tro­nik berich­tet in sei­ner Auto­bio­gra­fie über die Erfol­ge sowie die Irrun­gen und Wir­run­gen beim Auf­bau der soge­nann­ten Schlüs­sel­tech­no­lo­gi­en. Bri­san­ter Höhe­punkt war der kurz vor der Wen­de öffent­lich­keits­wirk­sam prä­sen­tier­te 1-Mega­bit-Chip.

Auf­ge­schrie­ben von Ralf Pasch

Karl Nen­del (Jahr­gang 1933) wur­de mit 32 Jah­ren Chef­en­er­ge­ti­ker der DDR-Braun­koh­len­in­dus­trie, wenig spä­ter Lei­ter der Abtei­lung Elek­tro­nik im Volks­wirt­schafts­rat, dann stell­ver­tre­ten­der Minis­ter im Minis­te­ri­um für Elek­tro­tech­nik und Elek­tro­nik und in sei­nem Spe­zi­al­ge­biet schließ­lich Regie­rungs­be­auf­trag­ter.

Nen­dels ein­drucks­vol­le Erzäh­lun­gen räu­men auf mit dem Mythos, die DDR habe bei den Com­pu­ter­tech­no­lo­gi­en mit der inter­na­tio­na­len Ent­wick­lung nicht Schritt hal­ten kön­nen. Er schil­dert aus der Sicht des Insi­ders die tat­säch­li­chen Grün­de für die kräf­te­zeh­ren­de Auf­hol­jagd. Der impo­san­te und umstrit­te­ne Macht­mensch und Macher – unter sei­nen Mit­strei­tern als »Revol­ver-Karl« bekannt – beschreibt leb­haft, wie er gemein­sam mit Devi­sen­be­schaf­fer Schalck-Golod­kow­ski den Embargo­han­del orga­ni­sier­te und dafür nach der Wen­de vor Gericht kam.

Offen und packend gewährt Nen­del einen tie­fen Ein­blick in die Wirt­schafts­po­li­tik der SED und den Auf­stieg des Schlos­ser­sohns und gelern­ten Elek­tri­kers zum Staats­se­kre­tär und Regie­rungs­be­auf­trag­ten sowie den Beginn einer neu­en Kar­rie­re nach der Wen­de.

Eine außer­ge­wöhn­li­che Auto­bio­gra­fie!


Einladung zur Buchpremiere und Podiumsdiskussion am 22. Mai 2017

Sei­en Sie herz­lich ein­ge­la­den zur Buch­pre­mie­re von Karl Nen­dels Auto­bio­gra­fie »Gene­ral der Mikro­elek­tro­nik« am 22. Mai 2017, um 18:30 Uhr im Café Sibyl­le, Karl-Marx-Allee 72, 10243 Ber­lin.

Zur Buch­pre­mie­re wird Ralf Pasch, der Auto­bio­gra­fi­ker des Buches, Aus­zü­ge lesen.

Außer­dem kom­men eini­ge ehe­ma­li­ge Weg­ge­fähr­ten Nen­dels zu Wort: Wer­ner Prisch­mann, stell­ver­tre­ten­der Gene­ral­di­rek­tor im Kom­bi­nat Mikro­elek­tro­nik Erfurt, Jens Kno­bloch, Chef­kon­struk­teur am For­schungs­zen­trum Mikro­elek­tro­nik Dres­den, und Her­bert Roloff, Gene­ral­di­rek­tor Außen­han­dels­be­trieb Indus­trie­an­la­gen-Import.

In der anschlie­ßen­den Dis­kus­si­ons­run­de gehen Zeit­zeu­gen, Poli­ti­ker und Wirt­schafts­ex­per­ten auf aktu­el­le Fra­gen ein: Wie ent­ste­hen heu­te inno­va­ti­ve Pro­duk­te und Tech­no­lo­gi­en? Wel­che För­de­run­gen aus öffent­li­chen Kas­sen wer­den dafür aus­ge­reicht?

Mode­ra­ti­on: Jut­ta Matu­schek, MdA Ber­lin, a.D.
Ein­tritt: 7 Euro, ermä­ßigt 5 Euro

Um Anmel­dung wird gebe­ten unter: info@rohnstock-biografien.de.

Wir freu­en uns auf eine span­nen­de Dis­kus­si­on und einen fei­er­li­chen Pre­mie­ren­abend!


Einladung zur Lesereise mit Experten des Fachs

Wir laden Sie herz­lich ein zu Lesun­gen aus der Auto­bio­gra­fie mit anschlie­ßen­den Podi­ums­dis­kus­sio­nen. Kat­rin Rohn­stock begibt sich in den nächs­ten Mona­ten auf eine Lese­rei­se nach Thü­rin­gen und Sach­sen. Dort dis­ku­tiert sie mit ehe­ma­li­gen Gene­ral­di­rek­to­ren und heu­ti­gen Spe­zia­lis­ten über das Spe­zi­al­ge­biet der Mikro­elek­tro­nik.
Die ers­te Ver­an­stal­tung fin­det am 27. Sep­tem­ber 2017 in Jena statt – dem Ort, an dem Ende der 1980er Jah­re der pres­ti­ge­träch­ti­ge 1-Mega­bit-Chip ent­wi­ckelt wur­de.

Alle Ter­mi­ne der Lese­rei­se fin­den Sie hier.