Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Treuhand-Schicksale: Ausstellungseröffnung in Großbreitenbach

19 November | 14:00 -17:00

Kostenlos

Die Treuhandpolitik brach 1990 wie ein Schicksalsschlag über die Ostdeutschen herein. 9.000 volkseigene Betriebe mit insgesamt 4,1 Millionen Arbeitsplätzen sollte die Treuhandanstalt innerhalb kürzester Zeit »markttauglich« machen. Die Betriebe wurden privatisiert oder liquidiert. Millionen Menschen wurden arbeitslos. Exemplarisch für viele dieser Biografien stehen die 25 Einzelschicksale der  Wanderausstellung »Schicksal Treuhand – Treuhand-Schicksale«. Gerahmt werden die Porträts durch die Treuhand-Geschichte von 13 volkseigenen Kombinaten und Industriebranchen.  Historisch und politisch eingeordnet wird das Agieren der Superbehörde durch Beiträge vom Wirtschaftshistoriker Jörg Roesler, von den Politikern Christa Luft, Hans Modrow und Bodo Ramelow.  

Katrin  Rohnstock (61), die mit ihrem Team von Rohnstock Biografien die Ausstellung für die Rosa-Luxemburg-Stiftung 2018 kuratierte, führt thematisch in die Ausstellung ein und begleitet die Gäste bei einem Rundgang durch die Schau. Ebenfalls anwesend sind Peter Grimm, Bürgermeister der Landgemeinde Stadt Großbreitenbach, sowie Petra Enders, Landrätin des Ilm-Kreises – die parteilose Politikerin spricht von ihren persönlichen Wendeerfahrungen in ihrer Ilmenauer Heimatregion.

Details

Datum:
19 November
Zeit:
14:00 -17:00
Eintritt:
Kostenlos

Veranstaltungsort

Thüringer Wald-Kreativ-Museum,
Myliusstraße 6
Großbreitenbach, Thüringen 98701 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
(036781) 41815
Veranstaltungsort-Website anzeigen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Zurück