UNSER AUTOBIOGRAFIKER
Michael Lennackers

Vertrauen ist die Basis

1969 am Niederrhein geboren, zog ich 1990 als Student der Philosophie und Germanistik nach Bonn um. Heute lebe ich mit meiner Familie in Sankt Augustin.

 

Einblicke in einzigartige Lebenswelten

 

Für Rohnstock Biografien bin ich seit 2004 als Autobiografiker tätig. Jedes »Buch des Lebens«, an dem ich mitwirken durfte, eröffnete mir Zugang zu einer faszinierenden, einzigartigen Lebenswelt: Das Ostpreußen der Vorkriegszeit oder der »Kohlenpott« der 1950er Jahre; das Schicksal einer Berliner Juden, der den Zweiten Weltkrieg in einem Versteck in den Niederlanden überlebte; die Erlebnisse und Erfahrungen einer Frau, die sich über Jahrzehnte in internationalen Organisationen engagierte.

 

Firmengeschichten im Wandel der Zeit

 

Neben Autobiografien und Familiengeschichten traten »Firmengeschichte«, die in unterschiedlichen Branchen angesiedelt sind: von der Bekleidungs- über die Pharma- und Lebensmittelindustrie bis hin zu einem Immobilienunternehmen. Es sind Geschichten von Wagnis, Mut und Erfindungsgeist, von ersten Erfolgen, unerwarteten Krisen und nachhaltigem Wachstum.

 

Zugleich spiegelt sich in den Firmengeschichten das, was ein Unternehmen unverwechselbar macht: seine Identität im Wandel der Zeiten. Besonders spannend ist es dann, wenn unterschiedliche Perspektiven zu der »einen« Firmengeschichte verwoben werden. Ausgangspunkt sind die Erzählsalons, zu denen sich viele ehemalige und aktuelle Mitarbeiter versammeln: Ein Chor der Stimmen, die sich ergänzen und ein facettenreiches, lebendiges Bild von einem Unternehmen möglich machen.

 

Dem freudigen Augenblick, in dem ein »Buch des Lebens« Premiere feiert – ob in privatem Kreis oder vor einem größeren Publikum –, geht ein gemeinsamer Schaffensprozess voraus, der sich über wenigstens ein Jahr erstreckt. Das Rüstzeug, um eine Geschichte gestalten und »lesbar« machen zu können, erwarb ich durch intensive Beschäftigung mit der Literatur: als Schüler, als Student, als freier Autor.

 

Vertrauen ist die Basis

 

In der kontinuierlichen Zusammenarbeit mit Rohnstock Biografien vertiefte ich meine Kenntnisse. Doch ist, neben Fertigkeiten und Fähigkeiten, noch etwas anderes bedeutsam für das Gelingen meiner Arbeit: Vertrauen. Es ist die Gewähr dafür, dass die Erzähler sich öffnen, um von dem, was sie bewegt, wahrhaftig und freimütig Auskunft zu geben – ob in Einzelinterviews oder in größeren Erzählsalons.

 

Wie wichtig Vertrauen ist, spüre ich besonders dann, wenn von ernsten Krisen, einem schweren Abschied oder schmerzlichen Verlusten die Rede ist. Vertrauen geschenkt zu bekommen, zählt zu meinen beglückendsten Erfahrungen – Ansporn und Auftrag zugleich, die unverwechselbare Signatur eines Lebens mit aller Sorgfalt nachzuzeichnen.

zurück