Der Erzählsalon als Verfahren strategischen Erzählens

Im Die­ge­sis, dem inter­diszi­plinären E-Jour­nal für Erzählforschung, ist ein wis­senschaftlich­er Artikel über unser Ver­anstal­tungs­for­mat Erzählsa­lon erschienen.

Der Sozi­ologe und Kom­mu­nika­tions- und Medi­en­wis­senschaftler Dr. Ralph Richter und der Sozi­ologe Nepo­muk Rohn­stock begleit­eten für diesen Artikel unser vom BmWi gefördertes Pro­jekt »Die Lausitz an einen Tisch« von Beginn an. Die bei­den besucht­en über die gesamte Zeit hin­weg Erzählsa­lons und ver­fol­gten dadurch die Entwick­lung in den Pro­jek­t­stan­dorten.
Darüber hin­aus mod­erierte Nepo­muk Rohn­stock Erzählsa­lons als Salon­nier, nach­dem er die entsprechende Qual­i­fika­tion in einem Salon­nieren-Sem­i­nar erwor­ben hat­te. Abschließend werteten sie ihre Erfahrun­gen und Beobach­tun­gen am Fall­beispiel der Stadt Plessa wis­senschaftlich aus.

In ihrer sehr inter­es­san­ten Arbeit mit dem Unter­ti­tel “Konzep­tionelle Voraus­set­zun­gen und empirische Gestalt am Beispiel des Pro­jek­tes Lausitz an einen Tisch” kom­men sie zu dem Schluss: “Ins­ge­samt zeigt sich, dass mit der Meth­ode des Erzählsa­lons nicht lediglich Erfahrun­gen und Ori­en­tierun­gen repro­duziert wer­den, son­dern aktiv auf die Stärkung von Ver­trauen, Per­for­manz und Engage­ment hingewirkt wird.”

Die wieder­holt stat­tfind­en­den Erzählsa­lons stellen selb­st For­men der Verge­mein­schaf­tung dar. Dazu trägt nicht nur das Erleben von Gemein­schaft bei, son­dern auch das Erzählen selb­st. Das Erzählen von per­sön­lich Erlebtem set­zt Ver­trauen voraus und erzeugt Ver­trauen.
Es bietet Anknüp­fungspunk­te für das Entwick­eln von Kollek­tivgeschicht­en und verdeut­lich der Gruppe ihre Hand­lungs­fähigkeit. Das kollek­tiv gewor­dene Erzählen macht die Dor­fge­mein­schaft erfahrbar, ja, sie erzeugt diese im Sinne ein­er nar­ra­tiv­en Iden­tität (McAdams 1987; Singer 2004) selb­st mit.”

Den ganzen Artikel find­en Sie auf der Web­seite des E-Jour­nals Die­ge­sis.

Quelle: Richter, Ralph / Rohn­stock, Nepo­muk: “Der Erzählsa­lon als Ver­fahren strate­gis­chen Erzäh­lens. Konzep­tionelle Voraus­set­zun­gen und empirische Gestalt eines ((in der Lausitz durchge­führten)) Pro­jek­ts”. In: DIEGESIS. Inter­diszi­plinäres E-Jour­nal für Erzählforschung / Inter­dis­ci­pli­nary E-Jour­nal for Nar­ra­tive Research 5.2 (2016). 84–100.