Die Mikroelektronik gestern und heute - Eine Lesereise mit Experten des Fachs

Die Auto­bio­gra­fie erschien im Früh­jahr 2017 im Ver­lag edi­ti­on bero­li­na, her­aus­ge­ge­ben von Kat­rin Rohn­stock, auf­ge­schrie­ben von dem Auto­bio­gra­fi­ker Ralf Pasch

Sei­en Sie herz­lich ein­ge­la­den zu Lesun­gen aus der Auto­bio­gra­fie »Karl Nen­del. Gene­ral der Mikro­elek­tro­nik« mit anschlie­ßen­den Podi­ums­dis­kus­sio­nen. Kat­rin Rohn­stock begibt sich in den nächs­ten Mona­ten auf eine Lese­rei­se nach Thü­rin­gen und Sach­sen. Dort dis­ku­tiert sie mit ehe­ma­li­gen Gene­ral­di­rek­to­ren und heu­ti­gen Spe­zia­lis­ten über das Spe­zi­al­ge­biet der Mikroelektronik.
Die ers­te Ver­an­stal­tung fin­det in Jena statt – dem Ort, an dem Ende der 1980er Jah­re der pres­ti­ge­träch­ti­ge 1-Mega­bit-Chip ent­wi­ckelt wurde. 

Die Termine der Veranstaltungsreihe

27. Sep­tem­ber 2017
»Die Mikro­elek­tro­nik in Jena - ges­tern und heute«

Begrü­ßung: Tho­mas Engel, M.A. Fried­rich-Schil­ler-Uni­ver­si­tät Jena, Insti­tut für Soziologie

  • Dr. Jens Knob­loch, Ent­wick­ler des 1-Mega­bit-Chips im Zen­trum für For­schung und Tech­no­lo­gie Mikro­elek­tro­nik Dresden
  • Dr. Fred Gru­n­ert, Seni­or Direc­tor bei der ams Sen­sors Ger­ma­ny GmbH in Jena
  • Ralph Len­kert, MdB DIE LINKE; Tech­ni­ker für Maschinenbau
  • Dr. Georg Els­ner, Geschäfts­füh­rer ORISA Soft­ware GmbH

Wann: 18 bis 20 Uhr
Wo: Fried­rich-Schil­ler-Uni­ver­si­tät Jena Hör­saal 3, Cam­pus Carl-Zeiß-Stra­ße 3, 07743 Jena

in Koope­ra­ti­on mit dem Insti­tut für Sozio­lo­gie der FSU Jena und der Rosa-Luxemburg-Stiftung 

 

5. Dezem­ber 2017
»Die Mikro­elek­tro­nik in Thü­rin­gen – ges­tern und heu­te«, in Hermsdorf

  • Prof. Dr. Klaus Thies­sen, Spe­zia­list für Pho­to­vol­ta­ik und ehem. For­schungs­di­rek­tor vom Werk für Fern­seh­elek­tro­nik (WF), das zum Kom­bi­nat für Mikro­elek­tro­nik gehört
  • Kat­rin Rohn­stock, Pro­jekt­in­itia­to­rin von „Kom­bi­nats­di­rek­to­ren erzählen”

Wann: 18 bis 20 Uhr
Wo: Tech­ni­schen Samm­lung Herms­dorf, Eisen­ber­ger Str. 56, 07629 Hermsdorf

in Koope­ra­ti­on mit dem Ver­ein für Regio­nal- und Tech­nik­ge­schich­te e.V. Hermsorf

 

25. Janu­ar 2018
»Mikro­elek­tro­nik in Sach­sen – ges­tern und heu­te«, in Dresden

  • Dr. Jens Knob­loch, ehe­ma­li­ger Chef­kon­struk­teur am For­schungs­zen­trum Mikro­elek­tro­nik Dresden
  • Prof. Bernd Jung­hans, Chef­ent­wick­ler des Mega­bit-Chip am For­schungs­zen­trum Mikro­elek­tro­nik Dresden
  • Iris Rae­ther-Lor­dieck, indus­trie­po­li­ti­sche Spre­che­rin der SPD-Land­tags­frak­ti­on Dresden
  • Her­mann Wolf, ehe­ma­lig Mas­ken­zen­trum des ZMD, heu­te MZD GmbH
  • Kurt Jörg Lude­wig, Geschäfts­füh­rer Viima­gic GmbH

Wann: 18 bis 20 Uhr
Wo: Rudolf-Mau­ers­ber­ger-Saal, Haus An der Kreuz­kir­che 6, 01067 Dresden

in Koope­ra­ti­on mit der Friedrich-Ebert-Stiftung

 

10. April 2018
»Die Mikro­elek­tro­nik in Thü­rin­gen – ges­tern und heu­te«, in Erfurt

  • Wolf­gang Tie­fen­see, Thü­rin­gens Wirt­schafts- und Wissenschaftsminister
  • Dr. Wer­ner Prisch­mann, ehe­ma­li­ger stell­ver­tre­ten­der Gene­ral­di­rek­tor des Kom­bi­na­tes Mikroelektronik
  • Dr. Jens Knob­loch, ehe­ma­li­ger Chef­kon­struk­teur am For­schungs­zen­trum Mikro­elek­tro­nik Dresden
  • Dr. Diet­rich Man­dler, ehe­mals Stell­ver­tre­ter des Gene­ral­di­rek­tors für den Stamm­be­trieb VEB Mikro­elek­tro­nik „Karl Marx” Erfurt sowie Direk­tor des Forschungszentrums
  • Hans-Jür­gen Straub, ehe­mals Con­trol­ler im Kom­bi­nat Mikro­elek­tro­nik „Karl Marx”, spä­ter CEO X-FAB Sili­con Found­ries SE

Ort und Zeit wer­den noch bekannt gegeben.

in Koope­ra­ti­on mit der Friedrich-Ebert-Stiftung

Mode­ra­ti­on der Ver­an­stal­tun­gen: Kat­rin Rohn­stock, Her­aus­ge­be­rin des Buches »Karl Nen­del. Gene­ral der Mikro­elek­tro­nik« und Initia­to­rin des Pro­jekts „Kom­bi­nats­di­rek­to­ren erzäh­len“.

Der Ein­tritt ist frei. 


Zum Buch »Karl Nen­del. Gene­ral der Mikroelektronik«

Karl Nen­del war mit 32 Jah­ren Chef­en­er­ge­ti­ker der DDR-Braun­koh­len­in­dus­trie, wenig spä­ter Lei­ter der Abtei­lung Elek­tro­nik im Volks­wirt­schafts­rat, dann stell­ver­tre­ten­der Minis­ter im Minis­te­ri­um für Elek­tro­tech­nik und Elek­tro­nik und schließ­lich Regie­rungs­be­auf­trag­ter für die Mikro­elek­tro­nik. In sei­ner Auto­bio­gra­fie berich­tet er über die Erfol­ge sowie die Irrun­gen und Wir­run­gen beim Auf­bau der soge­nann­ten Schlüs­sel­tech­no­lo­gien. Bri­san­ter Höhe­punkt war der kurz vor der Wen­de öffent­lich­keits­wirk­sam prä­sen­tier­te 1-Megabit-Chip.
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu der Auto­bio­gra­fie fin­den Sie hier.