Lesung und Erzählsalon mit Ulrike Stöhring

»Das Buch ist ein Glücks­fall der Unglücks­ver­ar­bei­tung, näm­lich ganz anders als all der Selbst­mit­leids­kram oder das flot­te Rat­ge­ber­zeug!« (Das Maga­zin, 27.02.2018)

»Vie­len Dank für Alles«, so lau­tet der Titel des aktu­el­len Buches von Ulri­ke Stöh­ring. Dar­aus liest die Autorin am 31. Janu­ar um 19 Uhr in den Räum­lich­kei­ten von Rohn­stock Bio­gra­fi­en. Im anschlie­ßen­den Erzähl­sa­lon möch­ten wir gemein­schaft­lich das The­ma »Jen­seits der Lebens­mit­te: Wie wol­len wir leben?« in Geschich­ten erkun­den.

An einem idyl­li­schen August­abend eröff­net ihr Mann ihr bei einem Glas Wein, dass er sie wegen einer ande­ren ver­las­sen wird. Ulri­ke Stöh­ring, Anfang fünf­zig, steht unter Schock. Schon bald wird ihr klar: Den Ex zum Sün­den­bock zu machen und ihn sofort durch einen neu­en Part­ner zu erset­zen, ist kei­ne Lösung. Sie beginnt, sich um sich selbst zu küm­mern. Sie geht zur Tan­tra-Mas­sa­ge, nimmt sich einen fran­zö­si­schen Lieb­ha­ber, spricht mit glück­li­chen Frau­en und ver­bringt Sil­ves­ter in einem bud­dhis­ti­schen Schwei­ge­klos­ter. Dem klas­si­schen Trau­er­jahr, das auch ein Wut­jahr ist, folgt eine Zeit vol­ler Wand­lun­gen und Per­spek­ti­ven. Am Ende ist sie die, die sie vor der Tren­nung nicht war: eine glück­li­che Frau.

Lesung aus Ulrike Stöhrings »Vielen Dank für Alles« und Erzählsalon »Jenseits der Lebensmitte: Wie wollen wir leben?«

Datum: 31.01.2019, Beginn 19 Uhr
Ort: Salon von Rohn­stock Bio­gra­fi­en, Schön­hau­ser Allee 12, (Ein­gang über Saar­brü­cker Stra­ße), 10119 Ber­lin (U Sene­feld­erplatz)
Ein­tritt: 7 € inkl. 1 Glas Wein

Bit­te mel­den Sie sich bis zum 30. Janu­ar per E-Mail an unter: info@rohnstock-biografien.de