Solidarisches Grundeinkommen: Gesichter und Geschichten voller Mut, Aufbruch und Perspektiven

Wer sind die Men­schen, die mit dem Soli­da­ri­schen Grund­ein­kom­men (SGE) eine neue Arbeit gefun­den haben? Die­ser Fra­ge geht die Geschich­ten­rei­he „Gesich­ter des SGE“ nach. Als Initia­tor des Modell­pro­jekts stellt die Ber­li­ner Senats­ver­wal­tung für Inte­gra­ti­on, Arbeit und Sozia­les noch bis April 2022 Monat für Monat eine Beschäf­tig­te bzw. einen Beschäf­tig­ten des Pro­gramms auf ihrer Web­site vor: Ins­ge­samt elf Per­so­nen – eine aus jedem der elf SGE-Ein­satz­be­rei­che. »Die elf Beschäf­tig­ten berich­ten über ihre Her­kunft, gewäh­ren uns Ein­bli­cke in ihren bis­he­ri­gen Lebens­weg und erzäh­len, wie sie in die Arbeits­lo­sig­keit gera­ten sind. Wir erfah­ren, wie sich ihr Leben mit dem SGE ver­än­dert hat, wie ihre Tätig­keit kon­kret aus­sieht und was sie sich für die Zukunft wünschen.«

Die Inter­views und Tex­te der Rei­he „Gesich­ter des SGE“ stam­men von Kat­rin Rohn­stock von Rohn­stock Bio­gra­fien. Die Fotos hat Ina Schoe­nen­burg von der Agen­tur OSTKREUZgemacht.

Newsletter – Gesichter des Solidarischen Grundeinkommens

Wenn Sie kein Por­trät ver­pas­sen wol­len, kön­nen Sie unse­ren News­let­ter zum Pro­jekt „Gesich­ter des Soli­da­ri­schen Grund­ein­kom­mens“ abon­nie­ren. Sie erhal­ten dann eine auto­ma­ti­sche Benach­rich­ti­gung, sobald ein neu­es Por­trät erscheint. Regis­trie­ren Sie sich dafür hier.