Wir über uns

Rohnstock Biografien / Wir über uns

Über das Unternehmen Rohnstock Biografien

Katrin Rohn­stock ist Ger­man­istin und Autorin. 1997 erscheint in der BILD-Zeitung ein Artikel über sie und eines ihrer neuen Buch­pro­jek­te. Die Kassiererin von der Tankstelle, bei der Katrin Rohn­stock immer tankt, liest diesen Beitrag und spricht die Porträtierte beim näch­sten Mal neugierig an: “Ah, Sie sind also Schrift­stel­lerin? Mein Vater hat so ein inter­es­santes Leben. Wür­den Sie das in meinem Auf­trag auf­schreiben? Es ist für uns inter­es­san­ter als das Leben von Lady Diana.” Über die unlängst verunglück­te englis­che Prinzessin erscheinen ger­ade zahlre­iche Biografien.

Katrin Rohn­stock ist ver­dutzt über die Frage – und begeis­tert von der Idee: Pro­mi-Ghost­writer gibt es viele, doch wer schreibt für Men­schen wie „du und ich“ die Geschichte auf? Ihres Wis­sens nie­mand. Deshalb entwick­elt sie, gemein­sam mit Fre­un­den aus der Mark­t­forschung, diese Idee zur Geschäft­sreife. Die Inno­va­tion: eine spe­zi­elle Meth­ode der Inter­view­füh­rung und des lebens­ge­schicht­li­chen Schrei­bens aus der Ich-Per­spek­tive eines anderen Men­schen.

Roh­n­stock Bio­gra­fien in Berlin-Prenzlauer Berg

Roh­n­stock Bio­gra­fien in Berlin-Pren­zlauer Berg

1998 fol­gt die Fir­men­grün­dung in Berlin-Pren­zlauer Berg. Unter dem Slo­gan Ihr Leben als Buch bringt Kat­rin Roh­n­stock seit­dem Lebens­ge­schich­ten auf Papi­er und lässt sie in Lei­nen und Led­er binden. Als­bald reichen ihre Kapaz­itäten nicht mehr aus und sie bit­tet einen Kol­le­gen, sie zu unter­stützen. So wird der Berufs­stand des Auto­bi­ografik­ers© geboren und Jahr für Jahr wer­den neue Auto­bi­ografik­er aus­ge­bildet und mit dem Schreiben neuer Büch­er beauf­tragt.

Man lässt schreiben — Früher leis­teten sich nur Fürsten, Poli­tik­er oder Stars ihren eige­nen Biografen. Heute leg­en auch gän­zlich Unpromi­nente ihre Lebens­geschichte in die Hände pro­fes­sioneller Schreiber. […] Katrin Rohn­stock war die erste Auto­bi­ografik­erin. Und die erfol­gre­ich­ste ist sie auch.
Klar­text. Das Mag­a­zin der Deutschen Jour­nal­is­ten­schule, Nr. 7, 2005

Jahr für Jahr wächst ihr Mitar­beit­er­stamm – zu den Autoren gesellen sich Lek­toren, Grafik­er und Schreibkräfte. 2013, beim fün­fzehn­jähri­gen Jubiläum des Unternehmens, zählt Rohn­stock Biografien rund 30 Mitar­beit­er und 300 Büch­er, die unter seinem Dach erstellt wur­den: Längst nicht mehr allein Auto­bi­ografien, son­dern auch Fam­i­lien-, Orts- und Fir­mengeschicht­en. Die meis­ten Werke entste­hen auf Grund­lage münd­li­cher Erzäh­lun­gen.

Der Empfang von Roh­n­stock Biografien

Der Emp­fang von Rohn­stock Biografien

Drei Jahre nach Grün­dung entwick­elt Katrin Roh­n­stock eine Ver­an­stal­tungs­form, in der Men­schen zusam­menkom­men und aus ihren Erin­nerun­gen erzählen kön­nen: Den Erzählsa­lon. Damit will sie für Men­schen einen geschützten Raum schaf­fen, ihre Geschichte und ihre Erfahrun­gen mitzuteilen.

Der Bun­de­spräsi­dent ver­lieh dieses Jahr der inno­v­a­tiv­en und erfol­gre­ichen Unternehmerin den begehrten Titel: ‘Ort im Land der Ideen’. Katrin Rohn­stock ist es zu ver­danken, dass das Leben nach dem Tod noch lange nicht zu Ende ist und bewe­gende Geschicht­en eines Lebens noch für Gen­er­a­tio­nen erhal­ten bleiben.
www.kultura-extra.de, Okto­ber 2006

Inzwis­chen haben unzäh­lige Erzählsa­lons stattge­fun­den. 2001 wurde ein Sem­i­nar zur Aus­bil­dung von Lei­t­erIn­nen, den soge­nan­nten Salon­nièren, entwick­elt und viel­mals durchge­führt. Mit­tler­weile ist der Erzählsa­lon ein bewähr­tes Instru­ment für den zwi­schen­mensch­li­chen Erfah­rungs­aus­tausch, das weit über die Buch­ar­beit hin­aus Anwen­dung find­et.

Erzähl­sa­lons bie­ten viel­fäl­tige Mög­lich­kei­ten, das gemein­schaft­li­che Erin­nern und Erzäh­len zu för­dern: in der Alten­ar­beit, im inter­ge­ne­ra­tio­nel­len und inter­kul­tu­rel­len Dia­log, in Städ­ten, Stadt­tei­len, Regio­nen, Gemein­den, Insti­tu­tio­nen und Unter­neh­men.

Der Rohnstock-Salon in Berlin-Prenzlauer Berg

Der Rohn­stock-Salon in Berlin-Pren­zlauer Berg

Unsere Kooperationspartner

Rohn­stock Biografien för­dert Erzähl- und Erin­ne­rungs­kul­tur — weit über das Ver­fassen von Büch­ern hin­aus. Wir hel­fen, leben­dige Erfah­rungs- und Wis­sens­schätze zu heben und gemein­schaft­lich zu tei­len. Im Laufe unse­rer lang­jäh­ri­gen Arbeit haben wir bere­its erfolg­reich mit den ver­schie­dens­ten Koope­ra­ti­ons­part­nern zusam­men­ge­ar­bei­tet und Erzählsa­lons und andere Ver­an­stal­tun­gen orga­ni­siert, darunter:

Kooperationspartner: Berlin Partner
Kooperationspartner: Vivantes Klinikum im Friedrichshain - Prenzlauer Berg
Kooperationspartner: Humanistischer Verband Deutschlands
Kooperationspartner: Hotel Adlon Kempinski Berlin

Kooperationspartner: Der Tagesspiegel
Kooperationspartner: Stiftung Stadtmuseum Berlin
Kooperationspartner: audioguideme
Kooperationspartner: Akarsu

Kooperationspartner: IBA-Studierhaus Lausitzer Seenland e.V.
Kooperationspartner: id22

nach oben