Wir über uns

Rohnstock Biografien / Wir über uns

Über das Unternehmen Rohnstock Biografien

Katrin Rohnstock ist Germanistin und Autorin. 1997 erscheint in der BILD-Zeitung ein Artikel über sie und eines ihrer neuen Buchprojekte. Die Kassiererin von der Tankstelle, bei der Katrin Rohnstock immer tankt, liest diesen Beitrag und spricht die Porträtierte beim nächsten Mal neugierig an: „Ah, Sie sind also Schriftstellerin? Mein Vater hat so ein interessantes Leben. Würden Sie das in meinem Auftrag aufschreiben? Es ist für uns interessanter als das Leben von Lady Diana.“ Über die unlängst verunglückte englische Prinzessin erscheinen gerade zahlreiche Biografien.

Katrin Rohnstock ist verdutzt über die Frage – und begeistert von der Idee: Promi-Ghostwriter gibt es viele, doch wer schreibt für Menschen wie „du und ich“ die Geschichte auf? Ihres Wissens niemand. Deshalb entwickelt sie, gemeinsam mit Freunden aus der Marktforschung, diese Idee zur Geschäftsreife. Die Inno­va­tion: eine spe­zi­elle Methode der Inter­view­füh­rung und des lebens­ge­schicht­li­chen Schrei­bens aus der Ich-Perspektive eines anderen Menschen.

Roh­n­stock Bio­gra­fien in Berlin-Prenzlauer Berg

Roh­n­stock Bio­gra­fien in Berlin-Prenzlauer Berg

1998 folgt die Fir­men­grün­dung in Berlin-Prenzlauer Berg. Unter dem Slo­gan Ihr Leben als Buch bringt Kat­rin Roh­n­stock seitdem Lebens­ge­schich­ten auf Papier und lässt sie in Lei­nen und Leder binden. Alsbald reichen ihre Kapazitäten nicht mehr aus und sie bittet einen Kollegen, sie zu unterstützen. So wird der Berufs­stand des Autobiografikers© geboren und Jahr für Jahr werden neue Autobiografiker ausgebildet und mit dem Schreiben neuer Bücher beauftragt.

Man lässt schreiben – Früher leisteten sich nur Fürsten, Politiker oder Stars ihren eigenen Biografen. Heute legen auch gänzlich Unprominente ihre Lebensgeschichte in die Hände professioneller Schreiber. […] Katrin Rohnstock war die erste Autobiografikerin. Und die erfolgreichste ist sie auch.
Klartext. Das Magazin der Deutschen Journalistenschule, Nr. 7, 2005

Jahr für Jahr wächst ihr Mitarbeiterstamm – zu den Autoren gesellen sich Lektoren, Grafiker und Schreibkräfte. 2013, beim fünfzehnjährigen Jubiläum des Unternehmens, zählt Rohnstock Biografien rund 30 Mitarbeiter und 300 Bücher, die unter seinem Dach erstellt wurden: Längst nicht mehr allein Autobiografien, sondern auch Familien-, Orts- und Firmengeschichten. Die meisten Werke entstehen auf Grund­lage münd­li­cher Erzählungen.

Der Empfang von Roh­n­stock Biografien

Der Empfang von Rohnstock Biografien

Drei Jahre nach Gründung entwickelt Katrin Roh­n­stock eine Ver­an­stal­tungs­form, in der Menschen zusammenkommen und aus ihren Erinnerungen erzählen können: Den Erzählsalon. Damit will sie für Menschen einen geschützten Raum schaffen, ihre Geschichte und ihre Erfahrungen mitzuteilen.

Der Bundespräsident verlieh dieses Jahr der innovativen und erfolgreichen Unternehmerin den begehrten Titel: ‚Ort im Land der Ideen‘. Katrin Rohnstock ist es zu verdanken, dass das Leben nach dem Tod noch lange nicht zu Ende ist und bewegende Geschichten eines Lebens noch für Generationen erhalten bleiben.
www.kultura-extra.de, Oktober 2006

Inzwischen haben unzählige Erzählsalons stattgefunden. 2001 wurde ein Seminar zur Ausbildung von LeiterInnen, den sogenannten Salonnièren, entwickelt und vielmals durchgeführt. Mittlerweile ist der Erzählsalon ein bewähr­tes Instru­ment für den zwi­schen­mensch­li­chen Erfah­rungs­aus­tausch, das weit über die Buch­ar­beit hin­aus Anwendung findet.

Erzähl­sa­lons bie­ten viel­fäl­tige Mög­lich­kei­ten, das gemein­schaft­li­che Erin­nern und Erzäh­len zu för­dern: in der Alten­ar­beit, im inter­ge­ne­ra­tio­nel­len und inter­kul­tu­rel­len Dia­log, in Städ­ten, Stadt­tei­len, Regio­nen, Gemein­den, Insti­tu­tio­nen und Unter­neh­men.

Der Rohnstock-Salon in Berlin-Prenzlauer Berg

Der Rohnstock-Salon in Berlin-Prenzlauer Berg

Unsere Kooperationspartner

Rohnstock Biografien för­dert Erzähl- und Erin­ne­rungs­kul­tur — weit über das Verfassen von Büchern hin­aus. Wir hel­fen, leben­dige Erfah­rungs- und Wis­sens­schätze zu heben und gemein­schaft­lich zu tei­len. Im Laufe unse­rer lang­jäh­ri­gen Arbeit haben wir bereits erfolg­reich mit den ver­schie­dens­ten Koope­ra­ti­ons­part­nern zusam­men­ge­ar­bei­tet und Erzählsalons und andere Ver­an­stal­tun­gen orga­ni­siert, darunter:

Kooperationspartner: Berlin Partner
Kooperationspartner: Vivantes Klinikum im Friedrichshain - Prenzlauer Berg
Kooperationspartner: Humanistischer Verband Deutschlands
Kooperationspartner: Hotel Adlon Kempinski Berlin

Kooperationspartner: Der Tagesspiegel
Kooperationspartner: Stiftung Stadtmuseum Berlin
Kooperationspartner: audioguideme
Kooperationspartner: Akarsu

Kooperationspartner: IBA-Studierhaus Lausitzer Seenland e.V.
Kooperationspartner: id22

nach oben